Imkerverein Wilsdruff und Umgebung e.V. bedankt sich bei der Stadt Wilsdruff

für die Unterstützung bei der Errichtung einer eigenen seuchenfreien Mittelwandproduktion

 

Am 30.10.2018 fanden sich am späten Nachmittag Mike Josiger und Claus Dommel von unserem Verein sowie der Bürgermeister der Stadt Wilsdruff Herr Ralf Rother in der Kindertagesstätte „Natur-Kinderland“ in Grumbach ein, nicht ohne Grund. Im Gepäck hatten sie Honigspenden von unseren Mitgliedern, insgesamt 17 kg abgepackt in Gläsern zu 500 g, 250 g und 30 g, die sie dem Kindergartenverein Wilsdruff e.V. übergaben. Gern nahmen diese Leckerei die Vereinsvorsitzende Frau Karla Horn und die Leiterin der Kindertagesstätte „Natur-Kinderland“ Frau Angela Gläser-Jung entgegen. Beide freuen sich bereits darauf, wenn sie die verschiedenen Sorten beim Frühstück mit den Kindern kosten dürfen.

 

Dabei kamen alle Anwesenden ins Gespräch und unterhielten sich sehr angeregt über dieses Naturprodukt, seine Entstehung und Verarbeitung. Besonders interessiert zeigte sich Herr Rother, als wir zu dem Thema Trachtpflanzen kamen. Denn der Stadt Wilsdruff liegt es sehr am Herzen, weiterhin für mehr Grün in ihrem Ort zu sorgen. Mit einer gezielten Pflanzenauswahl, die auch unsere Bienen zum Summen bringen, ist uns allen geholfen. Aber auch Frau Gläser-Jung war sehr angetan und überlegt, ob man nicht mit den Größeren aus ihrem Haus engeren Kontakt zum Verein pflegen und so über Besuche bei den Bienen von Vereinsmitgliedern das Interesse an diesen Nutztieren wecken könnte.

 

Am Ende waren sich alle einig, dieses Treffens könnte zur Regelmäßigkeit werden.

 

Kathrin Kretzschmar